| Fördermaßnahmen


Online Diagnose

Um den individuellen Lernstand und gegebenenfalls einen Förderbedarf der Schüler zu ermitteln, werden in den Fächern Deutsch, Mathematik und Englisch in den Klassen 5, 6, und 7 jeweils in einem der Fächer die sogenannten Online-Diagnose-Tests am Computer durchgeführt. Dabei bearbeiten die Schüler verschiedene Aufgaben zu den Kompetenzbereichen in dem jeweiligen Fach. Diese Tests werden computerbasiert ausgewertet, Stärken und Schwächen ermittelt, Lerndefizite ausfindig gemacht und auch festgestellt, welche Kompetenzen erworben werden müssen, um den anstehenden Lernstoff erfolgreich bewältigen zu können. Jeder Schüler bekommt anschließend eine Mappe mit Fördermaterialien (Arbeitsblätter), die auf seine individuellen Stärken und Schwächen in dem entsprechenden Fach zugeschnitten sind und die er selbstständig, zum Beispiel in Vertretungsstunden, bearbeitet. Zusätzlich erhält jeder Schüler eine zweite Mappe mit Lösungsblättern, sodass er seine eigenen Lösungen damit vergleichen kann. Nach der Bearbeitung der Fördermaterialien in einem Fach wird ein Nachtest durchgeführt, um die jeweilige Lernentwicklung zu überprüfen und bei weiterhin bestehenden Defiziten in bestimmten Bereichen erneut eine entsprechende Förderung anbieten zu können.


Fachwerkstätten

Die Fachwerkstätten werden z.Zt. für die Hauptfächer Mathematik, Deutsch, Englisch, Französisch und Latein angeboten. Diese sind ein freiwilliges Nachmittagsangebot, an dem Schüler entweder regelmäßig oder bei Bedarf teilnehmen können. Fachlehrer der entsprechenden Fächer bieten individuelle Hilfe und Übungsmöglichkeiten für Schüler an, die Schwierigkeiten in einem Fach haben oder sich durch zusätzliches Üben in einem Fach verbessern möchten. Es besteht auch die Möglichkeit, vor einen Klassenarbeit die Fachwerkstatt zu besuchen, um so mehr Sicherheit zu bekommen. Das Prinzip der Fachwerkstatt ist, dass die Schüler selbstständig Übungsmaterialien zum jeweiligen Lernstoff bearbeiten, die im Fachwerkstattsraum reichlich vorhanden sind und die die Fachlehrer ihnen zur Verfügung stellen. Diese stehen natürlich auch für Fragen und Unterstützung zur Verfügung.


Rechtschreibtrainerkurs

Neben der Fachwerkstatt Deutsch wird seit diesem Schuljahr für diejenigen Schüler der Klassen 5 und 6, die besonders mit der Rechtschreibung Schwierigkeiten haben, ein Rechtschreibtrainingskurs angeboten. Die Schüler erlernen in einer kleinen Gruppe verschiedene Rechtschreibstrategien und Wortbildungsregeln und können damit in kurzer Zeit sehr viele Wörter richtig schreiben. Es gibt zu dem Rechtschreibprogramm ein Übungsbuch, Rechtschreibspiele und auch die Möglichkeit, individuell die in einem Diktat gemachten Fehler zu bearbeiten, sodass der Trainingskurs, der einmal pro Woche in der achten und neunten Stunde stattfindet, für die Schüler abwechslungsreich ist. Die Arbeit mit dem Rechtschreibprogramm soll den Schülern mehr Sicherheit beim Schreiben vermitteln und ihnen dabei helfen, auch bei Diktaten Erfolgserlebnisse zu haben.


Hausaufgabenwerkstatt

In der Mittagspause nach der 6. Stunde haben die Schüler des Gymnasiums die Möglichkeit, in der Schule ihre Hausaufgaben zu erledigen. Die Hausaufgabenbetreuung findet bis auf freitags jeden Mittag von 13.25 – 14.10 Uhr in der Bibliothek statt und wird von einem Lehrer des Gymnasiums beaufsichtigt, der auch für Fragen zur Verfügung steht.


 

 

Gymnasium Werlte

Kolpingstraße 6

49757 Werlte

 

Tel.: 05951 - 833 80 90

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!