| Allgemeine Informationen für das Schuljahr 2017 / 2018

 1. Ferientermine, unterrichtsfreie Tage

 

Herbst

Montag, 02.10. bis Freitag, 13.10.2017

Tag vor dem Reformationsfest und Reformationstag
Montag, 30.10.2017 und Dienstag, 31.10.2017

Weihnachten

Freitag, 22.12.2017 bis Freitag, 05.01.2018

Halbjahreswechsel

Donnerstag, 01.02. - Freitag, 02.02.2018

Ostern 2018 Montag, 19.03. bis Dienstag 03.04.2018
Tag vor dem 01. Mai 2018 Montag, 30.04.2018

Tag nach Himmelfahrt

Freitag, 11.05.2018

Pfingsten 2018

Dienstag, 22.05.2018

Sommer

Donnerstag, 28.06. - Mittwoch, 08.08.2018

 

 2. Beurlaubungen

Falls Schülerinnen oder Schüler für einen Tag beurlaubt werden müssen, entscheidet die Klassenleiterin oder der Klassenleiter darüber, für mehr als einen Tag muss der Antrag an den Schulleiter weitergereicht werden. Grundsätzlich wird der Antrag immer (rechtzeitig!) über die Klassenleiterin oder den Klassenleiter gestellt. Falls Klassenarbeiten in der Beurlaubungszeit geschrieben werden, haben diese grundsätzlich Vorrang. Einzelheiten ergeben sich aus dem Antragsformular, welches auch auf der Schulhomepage heruntergeladen werden kann. Hier möchte ich darauf aufmerksam machen, dass wir grundsätzlich für die Beurlaubungen einen strengen Maßstab anlegen müssen. Für Familienfeierlichkeiten kann nur in begründeten Ausnahmefällen und dann auch nur stundenweise eine Unterrichtsbefreiung erfolgen. Für die Rollerführerscheinprüfung kann keine Befreiung erteilt werden. Diese Prüfungen können völlig unproblematisch nachmittags abgelegt werden.

 

3. Halbjahresunterricht
  1.Hj.
2.Hj.
5a Physik Chemie
5b Physik Chemie
5c Chemie Physik
5d Chemie Physik
     
6a Physik / Erdkunde Kunst / Chemie
6b Kunst / Erdkunde Physik / Chemie
6c Erdkunde / Chemie Kunst / Physik
6d Physik / Chemie Kunst / Erdkunde
     
7a Biologie / Chemie Geschichte / Physik
7b Geschichte / Chemie Biologie / Physik
7c Geschichte / Chemie Biologie / Physik
7d Geschichte / Chemie Bilogie / Physik
     
8a Erdkunde / Kunst / Biologie Musik / Geschichte / Chemie
8b Musik / Geschichte / Chemie Kunst / Erdkunde / Biologie
8c Erdkunde / Kunst / Chemie Musik / Geschichte / Biologie
     
9a Chemie / Physik Musik / Geschichte
9b Chemie / Physik Musik / Geschichte
9c Geschichte / Physik Chemie / Musik
     
10F Musik Erdkunde
10FLa Musik Erdkunde
10FLb Musik Erdkunde

 

Auch wenn ein Fach nur im ersten Halbjahr unterrichtet wurde, ist die Note des Faches dennoch versetzungsrelevant!

 

4. Hausaufgabenwerkstatt

In der 7. Stunde (Mittagspause) findet von dienstags bis donnerstags regelmäßig für die Schülerinnen und Schüler eine Hausaufgabenhilfe in der Bücherei des Ganztagsgebäudes statt. Die Schülerinnen und Schüler werden von einem Lehrer des Gymnasiums beaufsichtigt, der auch für Fragen zur Verfügung steht.

 

5. Fachwerkstätten

Die Fachwerkstätten werden für die Kernfächer Mathematik, Deutsch, Englisch, Französisch und Latein angeboten. Diese sind ein freiwilliges Nachmittagsangebot, an dem Schülerinnen und Schüler entweder regelmäßig oder bei Bedarf teilnehmen können. Fachlehrer der entsprechenden Fächer bieten individuelle Hilfe und Übungsmöglichkeiten für Schülerinnen und Schüler an, die Schwierigkeiten in einem Fach haben oder sich durch zusätzliches Üben in einem Fach verbessern möchten. Es besteht auch die Möglichkeit, vor einer Klassenarbeit die Fachwerkstatt zu besuchen, um so mehr Sicherheit zu bekommen.

Das Prinzip der Fachwerkstatt ist, dass die Schülerinnen und Schüler selbstständig Übungsmaterialien zum jeweiligen Lernstoff bearbeiten, die im jeweiligen Fachwerkstattsraum reichlich vorhanden sind und die die Fachlehrer ihnen zur Verfügung stellen. Diese stehen natürlich auch für Fragen und Unterstützung zur Verfügung.

 

6. Online-Diagnosen

Das Gymnasium Werlte führt in diesem Schuljahr wieder sog. „Online-Diagnosen“ für jeweils eines der Fächer Deutsch, Mathematik oder Englisch in den Klassen durch. Anhand der Tests können die Fachlehrer sowohl individuelle Stärken und Schwächen einzelner Schüler als auch – durch den Vergleich mit den Ergebnissen anderer Gymnasien in Deutschland – der ganzen Klasse erkennen und in ihrem Unterricht berücksichtigen. Auf der Grundlage der Testergebnisse werden dann individuelle Lernpakete zusammengestellt, mit denen – z.B. in kurzfristig anfallenden Vertretungsstunden – gezielt Schwächen behoben werden können.

7. digitale Schulbücher

Ab Dezember 2015 erhalten alle Lernenden unserer Schule die Möglichkeit, einen Teil ihrer Schulbücher auch digital zu nutzen. Hierfür wurde für jede Schülerin/ jeden Schüler ein Konto mit den zur Verfügung stehenden Büchern eingerichtet. Der Zugriff auf das “Buchregal“ erfolgt über das Login unter www.digitale-schulbuecher.de, wo zunächst der Zugang über das Online-Regal gewählt wird. Hier erfolgt die Anmeldung mit der individuellen Mail-Adresse. Wir bitten darum, das Kennwort umgehend über den Menüpunkt „Mein Konto“ zu ändern! Für den Gebrauch der digitalen Schulbücher in der Schule (Netbookklassen) bitten wir um den Download der PC-Software, so dass eine Offline-Nutzung möglich wird. Leider konnten wir die digitalen Ausgaben der Bücher des Klett-Verlages nicht vorab einrichten. Die Bestellung kann von jedem selbst vorgenommen werden. Auf der Homepage www.klett.de/digitales-schuelerbuch ist die Vorgehensweise beschrieben. (Achtung: private e-Mail-Adresse für die Zusendung des Freischaltcodes angeben, da auf die von der Schule vergebene Login-Adresse keine Zugriffsmöglichkeit besteht. Für Rückfragen steht Frau Helmes als zuständige Kollegin für die Lernmittelausleihe zur Verfügung.

 

8. Beratungslehrer

Beratungslehrer unserer Schule ist Herr Geerd Weber.  Sein Aufgabenbereich umfasst die Problem- und Konfliktberatung. Das Angebot richtet sich ausdrücklich an Schüler, Eltern und Lehrer. Alle Beratungen sind vertraulich und freiwillig. Ab sofort findet auch eine offene Beratungsstunde (donnerstags, 2. Stunde im Beratungszimmer) statt. Die Schülerinnen und Schüler müssen sich dazu bei der Fachlehrerin bzw. dem Fachlehrer vom Unterricht befreien lassen.

 

9. Mobbing-Interventions-Team (MIT)

Seit dem vorletzten Schuljahr gibt es an unserer Schule ein Mobbing-Interventions-Team (MIT). Zu diesem Team gehören Frau Dr. Haible und Frau Lampe.

Die Aufgaben des MITs sind die Aufklärung, Beratung und Hilfe bei Mobbingvorkommnissen unter Schülerinnen und Schülern an unserer Schule. Dabei wollen die beiden Lehrerinnen auch als ständige Ansprechpartnerinnen die Klassenlehrer unterstützen und helfen, bei akuten Mobbingproblemen einzugreifen, und versuchen, diese zu lösen.

Alle Schülerinnen und Schüler und auch Eltern, die Hilfe und Beratung bei Mobbingvorkommnissen benötigen, haben die Möglichkeit, sich entweder direkt an das MIT zu wenden oder den Kontakt über den Klassenlehrer zu suchen.

Klassisches Mobbing ist ein aggressives Verhalten, mit dem ein anderer Mensch absichtlich körperlich oder psychisch über einen längeren Zeitraum geschädigt wird. Die Ursachen für Mobbing sind vielfältig, es kann sich praktisch überall entwickeln, wo Menschen zusammen leben, lernen oder arbeiten. Die Anlässe für Mobbing sind häufig banal, mitunter genügt es, dass ein späteres Opfer "anders" als die anderen ist. Dies können äußere Merkmale sein (z. B. Kleidung, Style etc.).

Cybermobbing ist eine Sonderform des Mobbings. Cybermobbing weist im Grunde die gleichen Tatumstände auf, es bedient sich lediglich anderer Methoden. Die Täter(innen) nutzen Internet- und Mobiltelefondienste zum Bloßstellen und Schikanieren ihrer Opfer. Hierzu zählen im Internet E-Mail, Online-Communities, Mikrobloggs, Chats, Diskussionsforen, Gästebücher und Boards, Video- und Fotoplattformen, Websites und andere Anwendungen. Mobiltelefone werden für Mobbingaktivitäten genutzt, um die Opfer mit Anrufen, SMS, MMS oder E-Mails zu tyrannisieren. Die multimediale Ausstattung der Mobiltelefone mit Foto- und Videokamera, Sprachaufzeichnungsmöglichkeit und Internetzugang gibt jungen Menschen im Kontext des Mobbings leicht nutzbare Technologien an die Hand.

Fast jeder fünfte Schüler in Deutschland ist schon einmal Opfer durch Cybermobbing geworden. Auch an unserer Schule wird regelmäßig über Fälle von Cybermobbing berichtet. Das Gymnasium Werlte wird daher die präventiven Maßnahmen weiter verstärken.

 

10. Veränderungen im Kollegium und im Mitarbeiterteam

Neu im Kollegium

Ein herzliches Willkommen Frau Hanna Platte! Frau Platte unterrichtet die Fächer Musik, Erdkunde und Kunst.

Die vollständige Kollegiumsliste findet sich auf unserer Internetseite.

Freiwilligendienst im Sport

Seit Schuljahresbeginn ist Herr Jannik Hoormann im Rahmen des Freiwilligendienstes Sport an unserem Gymnasiums tätig.

Allen wünsche ich viel Freude bei der Arbeit an unserer Schule.

 

11. Sprechzeiten der Lehrkräfte

Die Erfahrung zeigt, dass die festen Elternsprechtage nur relativ kurze Gespräche ermöglichen. Sollte ein längeres Gespräch nötig sein oder schon jetzt ein Beratungsbedarf bestehen, so vereinbaren Sie bitte mit der entsprechenden Lehrerin bzw. mit dem entsprechenden Lehrer einen Termin. Hierzu können Sie über das Sekretariat bei Frau Theilen die jeweilige Telefonnummer erfragen. In vielen Fällen mag ja auch das Gespräch per Telefon schon ausreichend sein.

 

12. Elternsprechtag

Die Termine für die ersten Elternsprechtage werden zeitnah bekannt gegeben.

 

13. Unfallversicherungsschutz

Die Schülerinnen und Schüler sind in der Schule und auf dem Weg zur Schule und bei sonstigen Schulveranstaltungen außerhalb der Schule grundsätzlich versichert. Schülerinnen und Schüler sind aber nicht versichert, wenn sie z.B. eigenständig und unerlaubt das Schulgelände verlassen. – Die Schülerinnen und Schüler haben in der Mensa des Ganztagsgebäudes von montags bis donnerstags die Möglichkeit, ein Mittagessen oder z. B. auch nur einen kleinen Salat einzunehmen. Grundsätzlich muss dann das Schulgelände auch in der Mittagspause nicht verlassen werden. Nur wenn die Eltern dies ausdrücklich wünschen und schriftlich gegenüber der Schule erklären, dürfen unsere Schülerinnen und Schüler das Schulgelände verlassen. Hierfür steht im Sekretariat ein Formblatt zur Verfügung bzw. ist auf unserer Homepage abrufbar.

 

14. Extreme Witterungsverhältnisse

Extreme Witterungsverhältnisse können zur Folge haben, dass Schülerinnen und Schüler die Schule nicht erreichen oder verlassen können, weil die Schülerbeförderung nicht mehr durchführbar ist oder weil die Zurücklegung des Schulweges eine unzumutbare Gefährdung darstellen würde.

Die Entscheidung darüber, ob bei solchen Witterungsverhältnissen der Unterricht für einen Tag oder mehrere Tage ausfallen muss, trifft die Landesschulbehörde. Sie kann die Entscheidungsbefugnis auf die Landkreise und kreisfreien Städte ihres Zuständigkeitsbereichs übertragen.

Erziehungsberechtigte von Schülerinnen und Schülern des Primarbereichs und des Sekundarbereichs I, die eine unzumutbare Gefährdung auf dem Schulweg durch extreme Witterungsverhältnisse befürchten, können ihre Kinder auch dann für einen Tag zu Hause behalten oder sie vorzeitig vom Unterricht abholen, wenn kein Unterrichtsausfall angeordnet ist.

Weitere Informationen sind auf der Internetpräsenz des Landkreises einsehbar!

Der Landkreis Emsland weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass sich Nutzer des kostenlosen SMS-Service bei witterungsbedingtem Unterrichtsausfall wie in den Vorjahren neu registrieren müssen, um das Angebot auch im Winter 2016/17 nutzen zu können. Diese Vorgehensweise ist notwendig, damit „Karteileichen“, etwa Telefonnummern von Schulabgängern oder nicht mehr gültige Handynummern, keine unnötigen Kosten verursachen. Zur Anmeldeseite gelangen Sie hier.
Nicht erforderlich ist eine Neuregistrierung bei der Schulfrei?-App für Smartphones, die im Unterschied zum SMS-Service nur einmalig auf das Handy geladen wird und auch in künftigen Wintern direkt über einen Unterrichtsausfall informiert.
Maßgeblich bleiben trotz der ergänzenden Kommunikationswege die Meldungen im Radio sowie die Bekanntmachung auf der Homepage des Landkreises und der Internetseite der Verkehrsmanagement-Zentrale Niedersachsen (www.vmz-niedersachsen.de). Allgemeine Informationen zum Unterrichtsausfall sowie zum SMS-Service und zur Schulfrei?-App finden Interessierte im Internet unter www.emsland.de

 

 

 

Gymnasium Werlte

Kolpingstraße 6

49757 Werlte

 

Tel.: 05951 - 833 80 90

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!