06.01.2021 (Stand: 22.01.2021)


| Unterricht im Januar und Februar 2021

Vom 11. Januar bis zum 14. Februar 2021 wechselt unsere Schule in das Szenario C (Distanzunterricht).

Hierzu werden wir wieder das schon bekannte System „Teams“ nutzen.

Unser Ziel ist es, auch in der Distanz möglichst nah bei unseren Schülerinnen und Schülern zu sein! Hierzu werden die einzelnen Lehrkräfte über Teams mit den Schülerinnen und Schülern Kontakt halten, erklären und arbeiten.


Hinweise zum - durchweg schon bekannten - Verfahren im Szenario C gehen den Schülerinnen und Schülern über Teams zu.

Grundsätzlich gilt:

- Die Aufgaben im Distanzlernen sind vom Aufwand her so konzipiert, dass deren Bearbeitung in den Jahrgängen 5 bis 8 maximal 3 Stunden und in den Jahrgangsstufen 9 und 10 höchstens 4 Stunden täglich in Anspruch nimmt.

- Hierbei sollen vorwiegend die vorhandenen Arbeitsmaterialien (digitale Schulbücher, Arbeitshefte) eingesetzt werden.
 
- Die Lehrkräfte halten engen Kontakt mit den Schülerinnen und Schülern und thematisieren sowie koordinieren ggf. die Aufgabenmenge.
 
- In den Zeiten, in denen ein Fach laut Stundenplan unterrichtet wird, steht die Fachlehrerin/der Fachlehrer online bereit. Im Grunde könnte also der Vormittag wie in der Schule (inklusive Pausen) getaktet sein.
 
- Es gilt, dass die Lehrkräfte den Schülerinnen und Schülern regelmäßig eine Rückmeldung zu ihrem Lernfortschritt (z.B. mittels Musterlösung) geben.

- Leistungen im Distanzlernen werden grundsätzlich bewertet und sind Bestandteil der mündlichen und anderen fachspezifischen Leistungen.


Die aktuellen Briefe des Kultusministers finden Sie hier:

Brief des Kultusministers an die Schülerinnen und Schüler
Brief des Kultusministers an die Eltern


Eine Notbetreuung für Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 5 und 6 ist in unserer Schule gewährleistet.


19.12.2020


|Schöne Festtage

Wir wünschen allen, die mit unserer Schule verbunden sind, frohe Weihnachten und ein gutes und gesundes neues Jahr!

Das Sekretariat ist in den Weihnachtsferien vom 5. bis 8. Januar 2021 besetzt.

An folgenden Tagen ist in der Zeit von 10 - 12 Uhr ein Mitglied der erweiterten Schulleitung sowohl persönlich als auch unter der o.g. Telefonnummer des Sekretariats in der Schule erreichbar:

5. Januar 2021: Herr Schute
7. Januar 2021: Herr Bruns

Informationen zum Unterrichtsbeginn nach den Weihnachtsferien stellen wir hier und in Teams rechtzeitig zu Beginn des nächsten Jahres zur Verfügung.
Bild: AXA

 17.12.2020


| Informationen zum Übergang auf das Gymnasium

Aufgrund der derzeitigen Situation können wir leider keine (Präsenz-) Informationsveranstaltungen in Zusammenarbeit mit den Grundschulen anbieten. Damit man sich dennoch ein Bild über unsere Arbeit am Gymnasium verschaffen und in Ruhe Gedanken über den weiteren schulischen Weg machen kann, haben wir in einer Präsentation alle aus unserer Sicht wichtigen Informationen zusammengetragen.

Präsentation "Die Arbeit am Gymnasium" (neuer Jahrgang 5)

Hier geht es zu einem kleinen Video über unser Gymnasium

Selbstverständlich stehen wir für Rückfragen oder Beratungen gern zur Verfügung!
Rufen Sie einfach im Sekretariat an.

Schon jetzt freuen wir uns auf die neuen Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 5 und hoffen, dass es im Frühjahr noch Möglichkeiten geben wird, unsere Arbeit und unsere Schule unmittelbarer kennenzulernen.


 10.12.2020 (aktualisiert am 16.12.2020)


| neue Regelungen zur letzten Woche vor den Weihnachtsferien!

Laut dem Niedersächsischen Kultusministerium „gilt die Botschaft: Alle, die zu Hause bleiben können, sollen auch zu Hause bleiben und dort lernen. Dafür reicht es, das Fernbleiben der Kinder formlos per Telefon, Mail oder auf Papier gegenüber der Schule anzuzeigen. Damit ab Mittwoch die Schulen dann weitestgehend leer sind, werden alle Tests, Klassenarbeiten und Klausuren ab Mittwoch abgesagt. … zwingend notwendige Arbeiten müssen verschoben werden. - Dessen unbenommen bleiben die Schulen für diejenigen geöffnet, die keine anderweitige Betreuungsmöglichkeit haben.“

Wir gehen davon aus, dass fast alle Mittwoch, Donnerstag und Freitag in das Szenario C – kompletter Distanzunterricht über Microsoft Teams – wechseln.


Eine  Betreuung in unserer Schule ist sichergestellt. 


In den folgenden neuesten Briefen des Kultusministers gibt es weitere Informationen u.a. zum Schulbeginn nach den Weihnachtsferien.

Brief des Kultusministers an Schülerinnen und Schüler
Brief des Kultusministers an Eltern und Erziehungsberechtigte

Zudem weisen wir auf die folgenden Beratungsangebote hin!

Beratungsangebote für Schülerinnen und Schüler


 16.12.2020


| Vorlesewettbewerb 2020

Ganz herzlich gratulieren wir Marlen Möhlenkamp zum ersten Platz in unserem schulinternen Vorlesewettbewerb. Aufgrund der Corona-Pandemie fand der diesjährige Entscheid in kleinem Rahmen statt. Dennoch freuen wir uns, dass sich viele Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs sechs am Wettbewerb beteiligt haben, und wünschen Marlen für die folgenden Wettbewerbe viel Erfolg!


 27.11.2020 (Stand 09.12.2020)


| Informationen des Kultusministers 

Es gibt zwei aktuelle Briefe des Kultusministers vom 26. November zum Thema "Corona".

Brief des Kultusministers an Schülerinnen und Schüler
Brief des Kultusministers an Eltern und Erziehungsberechtigte

Am 21. und 22. Dezember ist unterrichtsfrei. Die in obigem Brief angesprochene Notbetreuung für diese beiden Tage gilt somit an unserem Gymnasium für alle Schülerinnen und Schüler der Klassen fünf und sechs mit Bedarf. Alle, die dieses Angebot wahrnehmen möchten, sollten sich möglichst bis zum 17.12.2020 im Sekretariat melden.

Das Niedersächsische Kultusministerium ermöglicht Schülerinnen und Schülern, die mit vulnerablen Familienangehörigen gemeinsam Weihnachten feiern möchten, eine vorzeitige Befreiung vom Präsenzunterricht

am 17.12.2020 und am 18.12.2020.

Eine Befreiung vom Präsenzunterricht auf der Grundlage der Ergänzenden Bestimmungen zum Rechtsverhältnis zur Schule und zur Schulpflicht, hier: §§ 58 bis 59a, §§ 63 bis 67 und § 70 Niedersächsisches Schulgesetz (NSchG), RdErl. d. MK v. 1.12.2016 (SVBl. S. 705), kann in diesem Fall durch die Schulleitung als Einzelfallentscheidung erfolgen.
Nach Nr. 3.2.1 dieses Erlasses ist eine Befreiung lediglich in besonders begründeten Ausnahmefällen und nur auf rechtzeitigen schriftlichen Antrag – formlos und oder mit einem Formular – möglich.
In diesem Antrag ist glaubhaft darzulegen, warum die Teilnahme einer Schülerin oder eines Schülers am Präsenzunterricht als besonders begründeter Ausnahmefall - Härtefall - anzusehen ist.
Ein Härtefall kann ausnahmsweise in diesem Jahr angenommen werden, wenn- die Schülerin oder der Schüler durch Erklärung glaubhaft macht, dass sie oder er mit Familienangehörigen, die aufgrund ihres Alters (ab 60 Jahre) und/oder einer Vorerkrankung zur Risikogruppe gemäß RKI gehören, gemeinsam Weihnachten feiern möchte.

Ergänzender Hinweis: Aufgrund der derzeitigen Situation entfallen an unserem Gymnasium im Dezember alle Angebote am Nachmittag (Fachwerkstätten, AGs, Hausaufgabenbetreuung).
Das Wahlfach "Spanisch" findet jedoch statt.

 

 

Gymnasium Werlte

Kolpingstraße 6

49757 Werlte

 

Tel.: 05951 - 833 80 90

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!